***   "Lexikon der verbotenen Archäologie": Neues Buch von Luc Bürgin jetzt erhältlich!               Rund 200 Farbfotos dokumentieren das Unmögliche!   ***
:: Navigation
Home
Die Zeitschrift
     Aktuelle Ausgabe
     Aktueller Jahrgang
     Inhaltsverzeichnisse
     Titelbilder
News
Abo-Bestellformular
Nachbestellungen
Presse
Kontakt/Impressum
Mediadaten (PDF)
Links
Dajo-Film: Jetzt online!
Disclaimer

:: News Headlines
·04.03.2015
CHEOPSPYRAMIDE: EISEN-RÜCKSTÄNDE ENTDECKT! (www.mysteries-magazin.com, 4. März 2015)
·31.10.2014
DAS EVENT 2015 zum 80. Geburtstag von Erich v. Däniken: Mega-Kongress in Stuttgart/Sindelfingen
·08.08.2014
Goldkessel aus dem Chiemsee in die USA verhökert: Für eine Million Schweizer Franken! (Exklusiv-News)
·27.04.2014
Neue Bilderberg-Posse: Eine Pressestelle, die keine Auskunft erteilt!
·01.03.2014
‘Jewish Pyramids Conspiracy’: Has Hawass completely lost his mind now? (Breaking news)
·02.11.2013
Wer rettet Bayerns »Gral«? Goldkessel aus dem Chiemsee droht Einschmelzung! (Exklusivnews)
·01.11.2013
Bavaria’s “Nazi Holy Grail” in threat of being melted down – Who will save the gold cauldron of Chiemsee?
·11.07.2013
UFO-Entführungsforscher ermordet!
·03.03.2013
»Chinas mysteriöses Höhlenlabyrinth«: Neues Buch von Luc Bürgin (Auslieferung 1. März 2013)
·02.12.2012
Noch mehr deutsche Bilderberg-Akten: Ab sofort exklusiv im Internet!

Mehr News finden Sie in unserem News Archiv

:: Aktuelle Ausgabe

VERBOTENES WISSEN – Die letzten Mysterien unserer Urahnen (Heft Nr. 3/2015, Mai/Juni)

Ab sofort am Kiosk oder per Abonnement erhältlich!

FÜNF GEHEIMNISSE, DIE MAN KENNEN MUSS
Eisen-Spuren in der Cheopspyramide? Inka-Mauern in Italien? Ein Pharaonengrab in Australien? Disney-Zeichnungen aus der Steinzeit? Hightech-Waffen vor 2000 Jahren? Brisante Neuigkeiten über das vergessene Geheimwissen unserer Urahnen. Wussten unsere Vorfahren mehr als wir?

WUNDERARZT VERBLÜFFT SCHULMEDIZINER
Er heilt ohne jede Chemie, allein mit seinen Händen, entwöhnt Raucher im Fünfminutentakt und lindert Allergien – für wenig Geld, mitten in seinem Bauernhaus. MYSTERIES schaute dem erfolgreichen Naturheiler bei seiner Arbeit über die Schulter.

DAS OKKULTE LEBEN VON KARL MAY
Öffentlich gab er sich als Old Shatterhand oder Kara Ben Nemsi aus, privat nahm er an Spuk-Sitzungen teil und hörte – obwohl psychisch kerngesund – Geisterstimmen. Stand Fantast Karl May in Kontakt mit dem Jenseits?

KENNEN TIERE DIE ZUKUNFT?
Wie kommt es, dass Hunde oder Katzen die Heimkehr ihrer Halter intuitiv spüren? Warum ahnen Ziegen, Büffel, Vögel oder Kröten drohende Naturkatastrophen instinktiv voraus – lange vor uns Menschen?

NEUE KONTROVERSE UM HIMMLERS »GRAL«
US-Millionär klagt deutschen Schatzsucher ein

UFO-JAGD IM ALPENRAUM
Jahrelang sammelte ein militärischer Whistleblower der Schweizer Luftwaffe heimlich Beweise für das UFO-Phänomen. Ein neues Buch von Luc Bürgin dokumentiert erstmals dessen brisantes Vermächtnis – unzensiert!

DAS SCHLOSS DER 1000 RÄTSEL
Deutscher Lehrer und seine Schüler entschlüsseln faszinierenden Sternen-Code aus dem Mittelalter. Lesen Sie, was die Fachwelt bis heute nicht wahrhaben will.


Diese und weitere kontroverse Berichte und News erwarten Sie in unserer brandneuen Ausgabe Nr. 3/2015.

Ab sofort ist unser aktuelles Heft druckfrisch in Deutschland, Österreich und der Schweiz an vielen grossen Kiosken erhältlich, ebenso wie im Bahnhofsbuchhandel. Greifen Sie zu - solange der Vorrat reicht.

[ Bestellformular / Abonnement ] [ Inhaltsverzeichnis ]


:: Editorial

DIESER TITEL IST IN DEINEM LAND LEIDER NICHT VERFÜGBAR! (Luc Bürgin, Mysteries-Herausgeber)

BUNTE Lügen haben kurze Beine: Wer morgens einen flüchtigen BLICK in den trügerischen SPIEGEL wirft, um sich ein getürktes BILD unserer scheinheiligen ZEIT zu machen, wird sich schmerzlich bewusst, dass diese verlogene WELT ganz anders tickt, als der FOCUS auf unseren schlingernden STERN vermuten lässt.

Diese Zeilen schrieb ich in einem Pekinger Hotel. Twittern konnte ich sie nicht. Denn China besitzt neben seiner Mauer auch die weltgrösste Firewall. Facebook? Gesperrt. Youtube? Kein Durchkommen. Wikipedia? Keine Verbindung. Zensiert sind auch alle Dienste von Google. »Dieses Video ist in Ihrem Land nicht verfügbar« heisst es selbst bei uns im Westen immer häufiger. Die Allmacht der behördlichen Sittenwächter wächst. Längst werden wir von Vater Staat mit dem Zuchtstock wie Kleinkinder gegängelt, moralisch gezwängelt und mit immer mehr gesundheitlichen Vorschriften zum ewigen Leben gedrängelt – ob wir wollen oder nicht. Dennoch bleibt Sterbehilfe in Deutschland verboten. Wieso darf nicht jeder selbst entscheiden, wann ihm der Irrsinn zu viel wird?

»Ich mach mir die Welt, wie sie mir gefällt«, trällerte Pippi Langstrumpf einst unbedarft. Nun haben die Moralapostel auch ihr die Zöpfe gestutzt. Neben der sprachlichen Entschärfung von Astrid Lindgrens »kolonialistisch gefärbten« Kinderbüchern wurden jüngst auch alle Filme kastriert – Wörter wie »Negerkönig« zeitkonform eliminiert. Die Szene, in der Pippi ihre Lider zu Schlitzaugen verzieht, fiel der Schere sogar komplett zum Opfer: »Weil sich Zuschauer diskriminiert fühlen könnten.« Oh unheiliger Taka-Tuka-Geist: Bei so viel Moralin erbleicht ja selbst Roberto Blanco! Ein Glück, dass das Mädchen kein Zigeunerschnitzel verdrückte. Sonst wäre daraus am Ende noch Kirchererbsenbrei geworden.

Wie lange dauert es wohl noch, bis in Zeiten von Ebola auch Peyos pechschwarze Schlümpfe dem Zensurbeil zum Opfer fallen? Die fiebrigen Winzlinge schlugen 1959 erstmals in Comicform zu, um ihre blauen Artgenossen – angesteckt von der Mücke »Bzz« – in den Stummelschwanz zu beissen (»Haps«!) und sie damit zu infizieren. Ist dieser Kultcomic nun plötzlich rassenfeindlich? Und was ist mit Hans Albers und seinem legendären »Lied vom Nigger Jim«? Oder mit Vico Torrianis »Schwarzem Zigeuner«? Gibts derlei Klassiker künftig nur noch auf dem Schwarzmarkt? Nein, denn auch dieser wird demnächst wohl gebrandmarkt und umgetauft. Der Mohr hat seine Pflicht getan, der Mohr kann gehen. Mein Tipp: Bestellen Sie beim Bäcker statt einem »Negerkuss« künftig doch einfach einen »Obama«, um keine dicke Lippe zu riskieren. Haps!

Während uns zur Kinderstunde früher nur Schnatterinchen & Co. Sand in die Augen streuten, wird im TV derweil bereits am Nachmittag gezofft, gelogen, gebumst und gemordet – und keinen pädagogischen Warmduscher scheints zu kratzen. Stattdessen soll es nun auch Michael Endes »Jim Knopf« sprachlich an den Kragen gehen. Fehlt nur noch, dass man Sherlock Holmes seine Pfeife verbietet, Miss Piggy wegen sexueller Belästigung von der Bühne verbannt oder Obelix zum Vegetarier degradiert. Autsch!

»Das Komische ist etwas Ernstes, das schiefgegangen ist«, seufzte bereits Peter Ustinov. Sitzen Sie im Büro deshalb nie auf einem Gymnastikball. Dieser verstösst gemäss §4 des Arbeitsschutzgesetzes nämlich gegen die Unfallvorschriften (»Roll-, Rutsch-, Kipp- und Sturzgefahr«). Duschgels mit Erdbeer- oder Karamellduft wiederum dürfen laut einem Münchener Urteil von 2012 in unseren Wannen nicht zum Einsatz kommen, da für den Verbraucher »Verwechslungsgefahr mit Lebensmitteln« bestehe. Lebensnotwendig für jeden Selbstversorger auch folgende EU-Vorschrift (79/693/EEC): Marmelade aus Zitrusfrüchten heisst »Marmelade«. Und Marmelade ohne Zitrusfrüchte heisst »Konfitüre«. Apropos Paragraphen: Kann mir irgendein Superhirn bitte mal erklären, warum Gefängnisausbrüche in Deutschland, Österreich und der Schweiz NICHT strafbar sind – Einbrüche dagegen schon?

Und irgendwo da draussen wälzt sich eine ruhelose Seele verdrossen im Grab und murmelt: »Wahre Vernunft, liebe Menschen, keimt dort, wo Eure Fantasie Kapriolen schlägt. Nicht das Nachtgespenst sollt Ihr fürchten. Sondern Euren Zeitgeist.«

Luc Bürgin

:: Mirin Dajo
Mirin Dajo:
Der verschollene Film

Mirin Dajp - der verschollene Film

:: Bücher

Lexikon der verbotenen Archäologie


Der Urzeit-Code


Pssst...
Streng vertraulich



Das Wunder Mirin Dajo


Rätsel der Archäologie


Irrtümer der Wissenschaft


Ufos über der Schweiz

 
Alle Bilder und Texte, sofern nicht anders vermerkt, sind Copyright Mysteries Magazin